10 GRÜNDE FÜR EINE WEITERBILDUNG ZUM*R GESUNDHEITSMANAGER*IN:

Sie sind Expert*in im Personalwesen oder in der Sachbearbeitung und wollen Ihrem Arbeitsleben bzw. Ihren Kolleg*innen eine gesunde Richtung geben? Dann liefern wir Ihnen heute 10 unschlagbare Gründe, warum Sie in sich selbst investieren sollten, um sich und andere zu begeistern, gesunde Wege zu gehen!

1. Gesundheit wirkt.

  • Sie sind Kompliz*in für die gute Sache: Mitarbeitergesundheit. Das ist weitaus mehr als nur der Büro-Obstkorb und Pausen-Gymnastik.

Die Zauberworte heißen „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ – kurz BGM – und öffnen Ihnen Tore zu einer neuen motivierenden Arbeitswelt, in der sich Wohlbefinden und Leistungskraft die Klinke in die Hand geben. 
Als Gesundheitsmanager*in unterstützen Sie die Geschäftsführung oder Leitung Ihrer Einrichtung, die Arbeit im Betrieb motivierend und gesundheitsförderlich zu gestalten. Wie zum Bespiel durch:

  • zeitgemäße, flexible Arbeit,
  • Führungskräfte, die Mitarbeitende auch auf Distanz entwickeln können
  • Fehlerkultur
  • Transparenz und Partizipation sowie
  • Empowerment, also die Befähigung der Organisation bzw. Geschäftsführung gesundheitsorientiert zu denken und zu handeln. 

Wussten Sie, dass 21,9% aller Beschäftigte in Deutschland ihren Gesundheitszustand nur als “mittelmäßig” einschätzen? Warum? Arbeiten kann doch Spaß machen und gesund halten! Denn

2. Gesundheit ist alles.

Warum wohl wünschen sich Menschen seit Angedenken der Zeit zu allen Geburts- und Feiertagen „Gesundheit“? Wer sie einmal nicht hat, weiß, wovon wir sprechen! Gerade im Winter die fiese Erkältungswelle mitgenommen und sich so richtig schlapp doch zur Arbeit geschleppt? Warum muss das sein? Wie geht es anders? Work-Life-Integration für alle! Gesundheit ist doch so viel mehr als nur „nicht krank zu sein“, oder?

Sie wissen ja selbst: Gesundheit ist zutiefst persönlich und geht doch alle an. Die schniefende Führungskraft steckt alle nur an, jede*r sieht zu und lässt es passieren – wann ist eine Präsenzkultur wichtig/richtig und wo fängt die Verantwortung für sich und andere an? So viele wichtige Fragen, auf die Sie nach einer Weiterbildung zum*r Gesundheitsmanager*in eine wissenschaftlich fundierte Antwort parat haben. Apropos:

3. Wissen ist King… Quatsch: Queen!

Die britische Königin ist 93 – dreiundneunzig! Stellen Sie sich das mal vor – die muss wohl wissen wie sie sich bis ins hohe Alter gesund und fit hält!

Wir alle brauchen regelmäßig Gehirnfutter, um uns weiterzuentwickeln, denn wir leben in einer Wissensgesellschaft. Gerade im Arbeitsleben brauchen Sie immer wieder neue Kompetenzen. Umso besser also, wenn wir den grauen Zellen mit sinnhaften Inhalten Leben einhauchen und zu magischen Aha-Momenten kommen! Nach wie vielen Stunden Schlaf bin ich wirklich leistungsfähig? Welcher Ernährungszyklus passt zu mir oder Uwe, meinem Kollegen? Mit welcher Haltung gehe ich durchs Leben und wie beeinflusst das meine Gesundheit und die anderer? Überhaupt:

4. Sie zeigen Haltung.

Mit einer Zertifizierung im Gesundheitsmanagement haben Sie weit mehr als nur einen weiteren Abschluss in Ihrer Tasche: Sie weisen Ihr (künftiges) Unternehmen in eine neue Richtung.
Wer in Ihrer Bewerbung unter „Fähigkeiten/Kenntnisse“ liest, dass Ihnen Mitarbeitergesundheit wichtig ist und dass Sie wissen (siehe Punkt 3) wie’s gemacht wird, dem vermitteln Sie ein klares Bild: „Ich agiere werte- und leistungsorientiert!“

Bei 129 Milliarden Euro Krankheitskosten deutscher Unternehmen durch Arbeitnehmer-Fehlzeiten wurde schon jeder Führungskraft ganz anders zumute… Wie praktisch ist es also, wenn Sie bestens argumentieren können, dass Prävention immer die bessere Lösung ist! Das bringt uns zu:

5. Sie prägen eine gesunde Unternehmenskultur.

Was?! Brigitte, 54, erscheint auf einmal gut gelaunt statt maulig auf Arbeit? Adé Rückenschmerzen, oder wie? Nichts, wirklich nichts, ist sinnstiftender als die Welle der Veränderung mitgestalten und miterleben zu dürfen. Oft wirken kleine Maßnahmen Wunder.
Manchmal brauchen Sie nur Hügel, statt Berge zu versetzen: Gleitzeit für die Alleinerziehenden in der Firma, zum Beispiel. Weniger Stress am Morgen für abgekämpfte Mütter und Väter.
Neue Kulturen brauchen Zeit und Know-How und Feingefühl. Wie Sie all das als Gesundheitsmanager*in unter einen Hut kriegen? Die einfache Antwort:

6. Sie sind bereits perfekt geeignet.

Provokativ, aber wahr! Denn überlegen Sie mal: Tun Sie nicht bereits genau das? Immer mit einem Auge auf dem Terminkalender fristgerecht dank Ihrer Expertise und Ihrem Fingerspitzengefühl Ihre Arbeit verrichten? Würden Sie sich selbst nicht sowieso so ein Arbeitszeugnis ausstellen: „zutiefst engagiert, mit au­ßer­ge­wöhn­lich gu­ter Auf­fas­sungs­ga­be, ei­nem brei­ten Er­fah­rungs­schatz und einem ex­zel­len­ten Fach­wis­sen“?

Da ist es nur logisch, dass diese Weiterbildung genau in Ihren Kompetenzbereich gehört! Das sind die Zugangsvoraussetzungen für erfolgreiche BGM-Expert*innen!

7. Win-Win für Sie und das Unternehmen.

Sie sind Teil des Schneeballeffekts. Das heißt, sie verbreiten eine Nachricht, bei der jede weitere Person diese Information an wiederum mehrere Personen weitergibt. Gibt es beim Thema „Gesundes Arbeiten“ eine bessere Methode? Wir glauben, die muss erst noch erfunden werden.

Sie dürfen sich nach den ersten BGM-Erfolgen sowas von auf die Schulter klopfen! Den Rest übernehmen der Flurfunk und Büroklatsch für Sie… „Was?! Monika hat mit dem Rauchen aufgehört?!“ – „Jaja, die hat einen dieser Workshops besucht, den diese Gesundheits-AG ins Leben gerufen hat! Keine Ahnung wie die DAS geschafft haben!“ „Krass! Und weißte, was mir Thomas letztens anvertraut hat?“ – „Nee, erzähl!“ – „Der hat im Intranet diese Nummer von diesem psychologischen Dienst gewählt, den unsere Firma da bereitgestellt hat… weil der doch so mit seiner Scheidung zu tun hat, ne? Und nu sieh‘ an: Der kommt langsam, aber sicher wieder auf die Beine. Reden tut gut!“

Ihr Unternehmen kann nur von Ihrer Ambition profitieren und Ihre Leistung wertschätzen (Siehe Punkt 5 – Haltung zeigen in Zeiten hoher Krankheitsstände & Leistungsdruck).

8. Gesundheit gibt Sicherheit.

Ein bisschen wie „Wissen ist Macht“, nur noch positiver besetzt.

Vielleicht ist bei Ihnen genauso? In einem Gebiet Fuß zu fassen, in dem Sie sich vorher vielleicht nicht hundertprozentig auskannten, und jetzt sogar noch Ihr Umfeld mitziehen zu können, ist ein ziemlich dankbarer Grund für eine Fortbildung.

Die Sicherheit, selbst am besten zu wissen, was gesund hält bevor der Stress oder Schmerz auftaucht. Wozu nur Excel, eine weitere Fremdsprache & Co. lernen, wenn das größte Kapital genau vor der eigenen Nase thront: ein gesunder Körper & Geist.

9. Weiterbilden hält fit und macht mutig.

In der heutigen Arbeitswelt über einen langjährigen Zeitraum an sich und seinen Zielen arbeiten zu können, hält geistig flexibel. Ob für Ihre Persönlichkeit oder den Lebenslauf – weiterbilden lohnt sich; egal in welchem Alter! Jede*r spricht von lebenslangem Lernen!

Wussten Sie, dass neue Fähigkeiten selbstbewusst machen? Studien des ILS-Instituts ergaben, dass sich Mitarbeitende bis zu 80% (!) kompetenter fühlen nach erfolgreichem Weiterbildungserfahrung.

10. Sie sind Ihre eigene, beste Ressource!

Eine Weiterbildung im Gesundheitsbereich ist wie ein Mentoren-Programm für ein sinnerfülltes, gutes Leben. 

Im Finanzsektor nennt man Investitionen in sich selbst Humankapital. Und genau das ist es: Ihr Kapital ausschöpfen, indem Sie sich als Individuum weiterbilden!

Warum sich eine Weiterbildung beim Kolleg für Gesundheitsmanagement lohnt:

Ihr Abschluss:

Alle Ausbildungsinhalte und -abschlüsse sind offiziell zertifiziert durch den Bundesverband BGM e. V. (BBGM). Das Kolleg als Ausbildungsinstitution entspricht den Vorgaben ISO 9001:2015.

Ihre zwei Optionen:

Zwei Lehrgänge mit der Mission, die Gesundheit Berufstätiger zu verbessern! Wählen Sie zwischen: BGM-Fachkraft und betrieblichem/r Gesundheitsmanager/in. Beide Ausbildungen sind kombinierbar.

Ihre Perspektiven:

Geeignet für alle Interessierte mit Berufen im Personal- (HR) und Gesundheitswesen. Außerdem top für Betriebsräte, Führungskräfte sowie betriebsinterne Verantwortliche.

Ihre Förderung:

Weiterbildungen erhalten viele staatliche Zuschüsse; z. B. mit der Bildungsprämie oder Aufstiegs-BaföG. Förderprogramme im Mittelstand und durch Krankenkassen sind auch beliebte Finanzierungswege.

Ausbildungsdauer

mit allen Terminen & Präsenztagen

Die max. 20 Teilnehmer/innen erlernen in 2 Monaten das gesamte BGM Know-How. Die Präsenz-Lehrphasen beanspruchen insgesamt 8 Tage. Zwischen Ausbildung 1 und 2 liegt ein Monat zum Selbststudium.

Ihr Abschluss mit Zertifikat

bei erfolgreich bestandener Prüfung

Sie erhalten das Zertifikat “BGM-Fachkraft” (1 Prüfung) bzw. “Betriebliche/r Gesundheits-manager/in” (2 Prüfungen) des BBGM, dem offiziellen Bund zur Förderung des Gesundheitsmanagements.

Das Kolleg bildet am Standort Wetzlar in Hessen aus. Dieses schöne Fleckchen Erde ist deutschlandweit ideal erreichbar. Seminarort ist der “Wetzlarer Hof” mit preisgünstiger Übernachtungsoption.

Kosten

inkl. Materialien, Prüfung und Zertifikat

Inklusive Mehrwertsteuer kostet der Grundlagen-Lehrgang “BGM-Fachkraft” 1.640 €; der darauf aufbauende Fallstudien-Lehrgang “betriebliche Gesundheitsmanager” 1.700 €. Als Kombi 3.340 €.

Unsere Mission

Wir wollen nicht besser sein –
wir wollen anders sein.
Unser Maßstab ist Ihr Erfolg. 
Im ständigen Dialog und auf Augenhöhe wollen wir Ihre persönlichen und betrieblichen Ressourcen stärken, Ihre Potenziale nutzen und mit Ihnen Lernfortschritte und Umsetzungskompetenzen garantieren. Wir wollen für Sie da sein und Ihnen als Ausbildungspartner zur Seite stehen, wann immer Sie Unterstützung brauchen. In dynamischer und vielseitiger Lernatmosphäre begleiten wir Sie auf Ihrem gesunden Bildungsweg. 

Darauf können Sie zählen:

Neben einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis in der Branche überzeugt das Kolleg für Gesundheitsmanagement durch:

Erfahrene Dozierende aus der Praxiswelt

Wir bieten Ihnen die Ausbildung, die zu Ihnen passt! Ein hoher Praxisbezug, didaktisch bestens aufbereitet mit digitalen und analogen Elementen, die zum Lernen motivieren. Der ideale Mix aus Theorie und Praxis mit Raum für Austausch und Selbstreflektion.

Wissenschaftlich fundierte Lehrinhalte

Es ist unser persönlicher Anspruch immer nach den neuesten Erkenntnissen der Forschung zu arbeiten. Darum aktualisieren wir alle Lehrinhalte laufend; so sind Sie immer auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft und vermitteln keine Maßnahmen aus der Steinzeit.

Individuell betreut

Die Kontakte, die Sie während Ihrer Ausbildungszeit knüpfen, bleiben. Alle Dozierenden unterstützen Sie über Ihren Abschluss hinaus, wenn Sie voller Elan in Ihrem Unternehmen Gesundheit in den Mittelpunkt jeden Handelns rücken. Vor, während und nach Ihrer Buchung werden Sie von Ausbildungsorganisatorin Frau Schneider zu allen Fragen beraten und durchweg begleitet.

COVID-19 Sicherheitshinweis bei Kursstart im August!

Die nächsten 2 Kurse finden laut aktueller Lage (Stand: Juni 2020)  wahrscheinlich digital statt! Das Kolleg ist fit im Vermitteln didaktisch grandios aufbereiteter Online-Inhalte. Noch haben wir freie Kapazitäten – das Übernachtungskontingent für den “Wetzlarer Hof” ist ebenfalls noch für Sie geblockt! Wir bleiben hoffnungsvoll optimistisch.

Bei Interesse (egal, ob vor Ort oder digital) klicken Sie auf den Link, um uns eine E-Mail zu schreiben. Wir rufen Sie auch gern zurück!

Was unsere Teilnehmenden sagen

In eine Weiterbildung zu investieren, ist auch immer eine Investition in sich. Lesen Sie hier einige Kundenstimmen zu unseren vergangenen Lehrgängen. Sie werden sehen, dass sich gesundheitsfördernde Maßnahmen durch ein gelungenes betriebliches Gesundheitsmanagement lohnen. 

Für gesunde Leistung, wirtschaftlichen Erfolg und Lebenszufriedenheit.

Eine wirklich motivierende Ausbildung. Der Dozentenwechsel je nach Fachgebiet hat Spaß gemacht! Endlich Kursinhalte, die im Kopf bleiben. Weiter so!
Susanne Herrmann
Verwaltungsgericht Potsdam
Ich bin eher der Praxismensch. Daher fand ich die Übungen super! Vor allem die Tipps wie ich meine Vorgesetzten von nachhaltigem BGM überzeugen kann, haben mir weitergeholfen.
Torsten Redlich
Führungskraft (freie Wirtschaft)
Es war ermutigend für mich zu sehen, dass andere ähnliche Herausforderungen im BGM meistern wie ich. Vor allem aber, dass wir zusammen mehr erreichen können. Der Austausch war wirklich hilfreich! Sehr gute Art der Wissensvermittlung!
Andrea Koch
Polizei Brandenburg

Buchen Sie eine BGM-Weiterbildung in Ihrer Wunschstadt!

Melden Sie sich mit unserem Anfrageformular unverbindlich für einen Lehrgang (oder gleich beide zusammen) an. Unsere Ausbildungsbetreuerin meldet sich bei Ihnen telefonisch oder per E-Mail mit weiteren Details zur Kursanmeldung zurück. Dabei können Sie gern weitere offene Fragen besprechen. Wir freuen uns auf Sie als Teilnehmenden!